Galerie

III Benefizauktion 2007

05-12, 2007
III AUKCJA 2007. Z wizytą w Klinice

III Benefizauktion 2007

Mehr als 150 Tausend Zloty geling es während der durch die Kanzlei BSO Recht & Steuern organisierten III. Benefizauktion zu sammeln. Am teuersten wurde die silberne Damentasche der Präsidentengattin Jolanta Kwaśniewska und der Füller von Prof. Jan Miodek verkauft. Beide Gegenstände erreichten den Preis von 10 tausend Zloty. Zwei Unternehmer entschieden sich 6 tausend Zloty jeder für den Breslauer Zwerg, welcher vor der Klinik stehen wird, zu übergeben. Letztendlich wurde diese Statuette zum höchstgeschätzten Gegenstand der Auktion.

Die dritte Edition der Alljährlichen Benefizauktion der Kanzlei BSO Recht & Steuern war in vielerlei Hinsicht besonders: zum ersten Mal war sie offen für alle, zur Versteigerung wurden fast 50 Gegenstände gegeben (bis zum letzten Moment kamen immer wieder neue, darunter Gegenstände derjenigen Einwohner, welche dieses Ziel unterstützen wollten), und der erzielte Betrag ist dreimal höher als der, der während der vorjährigen Auktion gesammelt wurde! Insgesamt geling es 153 800 Zloty zu sammeln.

In diesem Jahr sammeln wir für einen biochemischen Analysator, weil derjenige, welcher in der Klinik stand, gerade kaputt gegangen ist. Ich weiß, dass er mehr als 250 tausend Zloty kostet, aber in diesem Jahr ist das Interesse an der Auktion und die Großzügigkeit der Schenker so groß, dass ich fest daran glaube, dass es gelingen wird diesen Betrag zu sammeln ? betont RA Krzysztof Bramorski, Organisator der Auktion.

An diesem besonderen Mittwochabend waren u.a. Erzbischof Henryk Gulbinowicz und die Ehrengäste: die Präsidentengattin Jolanta Kwaśniewska, Prof. Jan Miodek und die Sängerin Anna Wyszkoni aus der Gruppe Łzy anwesend. Gerade die von Ihnen geschenkten Andenken erfreuten sich dem größten Interesse der Versteigernden: die silberne, handgemachte Damentasche der Präsidentengattin und der Füller, mit welchem Prof. Miodek u.a. ein paar Folgen von ?Ojczyzna Polszczyzna? schrieb wurden für je 10 tausend Zloty verkauft. Einen ein wenig kleineren Preis erzielte die durch den Primas von Polen Józef Glemp übergebene Gedenksuhr und zwei Tickets für das Spiel von Manchester United. Die Präsidentengattin Jolanta Kwaśniewska schenkte ebenfalls fünf einzigartige für Ihre Stiftung vorbereitete Kalender, zu welchen Illustrationen berühmte Künstler gemacht haben, u.a.: Franciszek Starowieyski, Edward Dwurnik und Andrzej Pągowski. Einen von diesen kaufte für 1,2 tausend Zloty Jacek Piechota.

Den höchsten Gelbetrag zugunsten der Klinikpatienten spendete Ali Dadressan, einer der in Breslau investierenden Geschäftsleute. Gerade er kaufte u.a. die beiden teuersten Andenken, sowie die Füller von Aleksander Kwaśniewski und der Präsidentengattin Maria Kaczyńska und eine Graphik von Andrzej Tylkowski. Für alle Gegenstände gab er 56 tausend Zloty aus. Der Geschäftsmann beschloss die versteigerten Gegenstände für eine nächste Auktion zu übergeben ? diesmal organisiert durch die Gattin des Präsidenten von Breslau, Anna Dutkiewicz. Die Karten für das Spiel der englischen Mannschaft will er den Kindern aus der Klinik schenken.

Gegen Ende des Abends kam es zu einer außergewöhnlichen Situation bezüglich der Versteigerung der Figürchen des Wohltäterzwergs, welcher vor der Klinik in der Bujwida Straße stehen soll. Sie wurde ebenfalls durch Ali Dadressan gewonnen, welcher für den Zwerg 5 tausend Zloty angeboten hat. Nach einer Weile hat sich an ihn ein anderer Unternehmer, mit dem Willen den Zwerg abzukaufen, gewendet und tat noch zusätzlich 1 tausend Zloty hinzu. Beide Herren beschlossen, dass sie 6 tausend Zloty jeder zusammenlegen und beide zu Eigentümern des Figürchens werden, welches somit zum teuersten Gegenstand der Auktion wurde. Die Statuette des durch die Breslauer Behörden geschenkten Wohltäterzwergs ? eins der Auktionssymbole wurde für 5 tausend Zloty versteigert. Zur Betreuerin des Zwerges wurde Izabela Sklorz.

Dank der riesigen Großzügigkeit und Freundlichkeit vieler Menschen guten Willens, werden die in der Klinik für Knochenmarktransplantation, Onkologie und Kinderhämatologie der Medizinischen Hochschule behandelnden Kinder nicht nur eine Ihre Gesundheit rettende, neue Medizinanlage, aber auch eine unvergessliche Nikolausfeier haben. Die kleinen Patienten haben noch vor der Auktion besondere Gäste besucht: die Präsidentengattin Jolanta Kwaśniewska, Anna Wyszkoni aus der Musikgruppe Łzy und Prof. Jan Miodek. Es gab Geschenke, lange Gespräche, Autogramme und gemeinsame Fotos. Ein solcher Tag bleibt bestimmt für lange Zeit in Ihrer Erinnerung.

Zusammenfassung der III. Alljährlichen Benefizauktion der Kanzlei BSO Recht & Steuern:

  • versteigert wurden fast 50 durch viele berühmte Personen aus der Welt der Kultur, des Sports und der Politik geschenkten Gegenstände;
  • aus der Auktion selbst wurde ein Betrag von 153 800 Zloty gesammelt (während der vorjährigen Auktion waren es 55 tausend Zloty);
  • das Gesamteinkommen wird für den Kauf einer medizinischen Spezialanlage, des s.g. biochemischen Analysators, welcher 258 tausend Zloty kostet, bestimmt;

Die teuersten versteigerten Gegenstände:

  • der Breslauer Zwerg, welcher vor der Klinik stehen wird ? 12 tausend Zloty
  • die durch die Präsidentengattin Jolanta Kwaśniewaka geschenkte handgemachte, silberne Damentasche ? 10 tausend Zloty
  • der Füller von Prof. Jan Miodek, mit welchem er u.a. ein paar folgen von ?Ojczyzna Polszczyzna? geschrieben hat – 10 tausend Zloty
  • die Karten für das Spiel von Manchester United für zwei Personen samt Flug und Übernachtung ? 8 tausend Zloty
  • die Gedenkuhr des Primas von Polen Józef Glemp ? 7,3 tausend Zloty
  • die Gitarre von Perfect mit Autogrammen der Bandmitglieder, Füller und Kugelschreiber des Primas Glemp, die Graphik von Andrzej Tylkowski und der Füller von Aleksander Kwaśniewski – all diese Gegenstände wurden für 6 tausend Zloty verkauft.